Wiese brennt: Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen

14
Feuerwehrleute stehen hinter einem Einsatzfahrzeug.
Feuerwehrleute stehen hinter einem Einsatzfahrzeug. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Bad Honnef (dpa/lnw) – Feuerwehrleute haben bei einem Wiesenbrand in Bad Honnef (Rhein-Sieg-Kreis) verhindert, dass sich das Feuer auch auf Wohnhäuser daneben ausgebreitet hat. «Der Wind hat das Feuer gewaltig in Richtung Wohnbebauung rübergedrückt», sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Man habe einen «massiven Löschangriff» durchgeführt, letztendlich sei eine Fläche von etwa 100 mal 50 Metern abgebrannt. Auf der Wiese brannte es innerhalb weniger Wochen zum dritten Mal.

Bereits Ende Juli und Mitte August habe die Feuerwehr dorthin ausrücken müssen, sagte der Sprecher. Dabei habe es jedes Mal auf einem anderen Teilstück der Wiese gebrannt, das Feuer am Dienstag sei das größte der drei gewesen. Die Ursache dieses Brandes war laut Polizei noch nicht bekannt. Dazu werde noch ermittelt, hieß es. Zu den Ursachen der beiden anderen Bränden konnte die Polizei am Dienstagabend zunächst keine Auskunft geben.