Wülfrather Logistikpark: Weltmarktführer zieht ein

3202
Eine Visualisierung des neue Logistik- und Gewerbeparks. Bildrecht: BEOS Logistics GmbH
Eine Visualisierung des neue Logistik- und Gewerbeparks. Bildrecht: BEOS Logistics GmbH

Wülfrath. Die Firma BEOS Logistics meldet für den neuen Logistikpark auf dem ehemaligen Ford-Gelände die Vollvermietung. Das Heizgeräteunternehmen Vaillant mietet demnach mehr als 32.000 Quadratmeter der Immobilie.

Bis zum dritten Quartal 2023 solle die „Multi-User-Immobilie“ an der Henry-Ford II-Straße fertig sein, dann mit der Vaillant-Gruppe als Mieter. Wie BEOS Logistics, das Joint-Venture-Unternehmen von Swiss Life Asset Managers, mitteilt, hat die das global tätige Heizgeräteunternehmen drei Bereiche des Logistikzentrum mit einer Fläche von mehr als 32.000 Quadratmetern gemietet. Den Betrieb wird die „TechnoCargo“ Logistik als 100-prozentige Tochter der Vaillant Group übernehmen.

„Von dem neuen Logistikzentrum versprechen wir uns, Aufträge künftig noch schneller und effizienter zu bearbeiten“, so Frank Fuchs, Geschäftsführer von TechnoCargo Logistik. „Damit schaffen wir einen echten Mehrwert für unsere Kunden“.

Zum Vergleich: Insgesamt stehen auf dem Gewerbeareal „östlich von Düsseldorf“ 50.000 Quadratmeter Mietfläche zur Verfügung – das gesamte Gelände wird etwa 100.000 Quadratmeter umfassen.

Für die restliche Fläche konnte bereits ein weiterer Mieter gewonnen werden.

„Dass wir bereits vor der Fertigstellung die gesamte Logistikimmobilie komplett vermieten konnten, spricht zum einen für die Attraktivität des Standorts und zum anderen für die hohe Qualität der Neubauten“, so Ingo Steves, Managing Partner von BEOS Logistics. „Es zeigt erneut, dass wir mit unserer Strategie von vorausschauenden Entwicklungen an exzellenten Logistik- und Wirtschaftsstandorten den Bedürfnissen unserer Kunden und Partner schnell und flexibel gerecht werden können und damit Regionen wie Wülfrath langfristig stärken“, so Steves.

Auch der Development-Chef von BEOS Logistics freut sich: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Vaillant Group einen langfristigen Mieter für unsere moderne Logistikimmobilie gewinnen konnten, der unseren starken Fokus auf Nachhaltigkeit teilt“, so Alexander Schmid.

Zur Gewinnung regenerativer Energien sollen unter anderem Photovoltaikanlagen auf dem Dach installiert werden, zudem will man den Außenbereich begrünen und Stellflächen mit E-Ladesäulen für Fahrräder und Pkw ausstatten. Hinzu komme der Einsatz von Wärmepumpen, welche „die Immobilie unabhängig von Gas oder anderen fossilen Energieträgern“, machen sollen.

Auch Bürgermeister Rainer Ritsche und Wirtschaftsförderer Karsten Niemann begrüßen den erneuten Vermietungserfolg: „Mit der Vaillant Group gewinnt die Stadt Wülfrath ein international bedeutsames Unternehmen, welches gleichsam regional verwurzelt ist. Dies unterstreicht die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes und stärkt die Region mit weiteren zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit zwischen BEOS Logistics und der Wirtschaftsförderung der Stadt Wülfrath, die diese wichtige Ansiedlung erfolgreich unterstützt hat“, so Bürgermeister Rainer Ritsche.

Den Bauabschluss strebt der zuständige Generalunternehmer Köster für das Frühjahr 2023 an.