Technischer Defekt? Mercedes CLK völlig ausgebrannt

586
Feuer in Langenfeld Immigrath: Der Mercedes CLK nach dem Brand. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Auf „mehrere 10.000 Euro“ schätzt die Polizei die Höhe des Schadens, der beim Brand eines Mercedes in Langenfeld entstand.

Gegen 20.30 Uhr war am Dienstag ein 58-jähriger Düsseldorfer mit seinem Mercedes CLK auf der Straße Hardt in Immigrath unterwegs. Er fuhr in Fahrtrichtung der Anschlussstelle A 3 in Richtung Oberhausen.

Kurz vor der Autobahn merkte er, dass die Motorkontroll-Leuchte aufleuchtete. Zudem machte ein Fußgänger Passant ihn auf ein Feuer an seinem Wagen aufmerksam.

Der 58-Jährige hielt nach Mitteilung der Polizei sofort an und verließ sein Auto. Der Mann alarmierte die Feuerwehr, die den Brand löschen konnten.

Der Mercedes wurde durch das Feuer erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Die Polizei sperrte die Straße Hardt für die Dauer der Löscharbeiten. Ursache für das Feuer war vermutlich ein technischer Defekt am Fahrzeug, berichtet die Polizei.

Ursache des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt. Foto: Polizei