Stadtbahntriebwagen aus Gleis gesprungen – keine Verletzten

10
Zwei Streifenwagen der Polizei stehen am Straßenrand.
Zwei Streifenwagen der Polizei stehen am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Der vordere Triebwagen einer Stadtbahn in Köln ist am Donnerstagmorgen im Bereich der Haltestelle Ubierring aus dem Gleis gesprungen und auf einer Kreuzung gelandet. Etwa 70 Fahrgäste seien zum Zeitpunkt des Unfalls an Bord gewesen. Es sei aber niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei auf Anfrage. Die Unfallstelle war zeitweise weiträumig abgesperrt, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen auf den umliegenden Straßen kam.

Ein Kran der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) habe den Triebwagen wieder ins Gleis gehievt, nachdem der hintere Waggon abgetrennt worden war. Warum die Bahn entgleiste, wird laut Polizeisprecher noch ermittelt. Auch die Kölner Zeitungen berichteten.