Mettmann: Brandstiftung auf Schulgelände am Borner Weg

48
Einige einzelne Platten mit Brandschäden nach der Tatentdeckung. Foto: Polizei
Einige einzelne Platten mit Brandschäden nach der Tatentdeckung. Foto: Polizei

Mettmann. Unbekannte haben laut Polizei in der Zeit zwischen 17 Uhr am Donnerstag und 6.45 Uhr am Freitagmorgen auf dem Schulgelände am Borner Weg Baumaterial angezündet. 

Die Polizei in Mettmann sucht einen oder mehrere bislang unbekannte Täter nach einer Sachbeschädigung mit Feuer. Es wurden demnach für Renovierungszwecke bestimmte Akustik-Deckenplatten einer Trockenbaufirma zuerst teilweise entpackt und dann offenbar vorsätzlich angezündet. Das Material lagerte im Freien.

Gegen 6.45 Uhr hatte Zeugen die noch schwelenden Deckenplatten entdeckt, eigene Löschversuche unternommen und dann die Polizei gerufen. „Die Mettmanner Feuerwehr wurde hinzugezogen und konnte letzte Schwelbrände sehr schnell und endgültig löschen“, hieß es.

Der entstandene Sachschaden an den betroffenen Baumaterialien summiert sich nach ersten Schätzungen der Behörde auf mindestens 1.000 Euro.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motivation des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.