Weltkindertag: Fest mit Maus und Elefant am Landtag

91
Der NRW-Landtag in Düsseldorf. Foto: Landtag NRW / Bernd Schälte
Der NRW-Landtag in Düsseldorf. Foto: Landtag NRW / Bernd Schälte

Düsseldorf. Einmal selber am Redepult im Plenarsaal stehen, „Checker Julian“ treffen und Fotos mit der Maus und dem Elefanten machen. Am Sonntag, 18. September, sind alle Kinder und Familien herzlich auf den Vorplatz des Landesparlaments eingeladen. Zum Weltkindertag erleben die Kinder das Parlament von 12 bis 18 Uhr live und besonders bunt.

Bei einer Rallye rund um den Landtag wartet Eule Helene darauf, gefunden zu werden. Mit ihr können junge Menschen den Landtag von außen entdecken. Auf dem Vorplatz können sich alle Kinder in ein digitales Gästebuch eintragen und ihre Zeichnungen und Unterschriften live auf der großen Video-Leinwand vor dem Eingang sehen. Dazu präsentiert die Düsseldorfer Polizei eines ihrer Polizeimotorräder. Außerdem lädt der Landtag zum Trampolinspringen oder Kinderschminken und zu Popcorn und Eis ein.

Darüber hinaus können Kinder mit ihren Eltern das Landtagsgebäude besuchen und sich mit ihrem Smartphone auf Entdeckungsreise begeben. Zusammen mit „Checker Julian“ schlüpfen die Kinder in die Rolle eines Abgeordneten und spielen eine Plenarsitzung nach. Im Raum der Landespressekonferenz stellen Kinder als Reporterinnen und Reporter Fragen an die Politik. Außerdem sind Maus und Elefant unterwegs und freuen sich auf kuschelige Begegnungen.

Die Besucherinnen und Besucher können verschiedene Ausstellungen erleben. Die neue Info-Ausstellung des Landtags erklärt Schülerinnen und Schüler von Grundschulen den Landtag und feiert in der Bürgerhalle Premiere. Dort lernen die Kinder in kompakter Form, welche Aufgaben der Landtag hat und wie Demokratie funktioniert. Bei der Ausstellung „Mama, ich will den Krieg nicht“ zeigen Zeichnungen von Kindern aus der Ukraine und Polen, wie diese die Folgen des Kriegs verarbeiten. Fotos von jugendlichen Migrantinnen und Migranten zum Thema Heimat, sind in der Ausstellung „Heimat: Gestern und Morgen?!“ zu sehen.

Der Präsident des Landtags, André Kuper, sagt: „Ich freue mich auf ein fröhliches Fest mit vielen kleinen und großen Gästen im Landtag. Maus und Elefant, Checker Julian und Eule Helene zeigen das Parlament. Wir machen deutlich, dass die Rechte von Kindern immer gelten und dass ihre Wünsche uns wichtig sind. Dazu gehören der Schutz vor Gewalt, das Recht auf Gesundheit, aber auch auf Bildung und Meinungsbildung. Der Landtag ist nicht nur zum Weltkindertag das offene Haus der Bürgerinnen und Bürger und bietet Informationen über seine Arbeit und die Bedeutung der parlamentarischen Demokratie für jede Altersgruppe.“

Am 18. September wird in ganz Düsseldorf unter dem Motto „Gemeinsam für Kinderrechte“ gefeiert. Direkt neben dem Landtag auf der Landtagswiese bietet die Stadt Düsseldorf ein Mitmachprogramm mit Bürgermeister Josef Hinkel an.