Mann entblößt sich vor Jugendlichen: Festnahme

17
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Dortmund (dpa/lnw) – Ein Mann hat sich am Dortmunder Hauptbahnhof vor einer Gruppe Jugendlicher entblößt und ist von der Bundespolizei vorübergehend festgenommen worden. Gegen den 48-Jährigen wurde laut einer Mitteilung der Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet. Dazu wurden von dem Mann auf der Wache Fotos gemacht und Fingerabdrücke genommen. Ferner wurden die Aufnahmen aus der Videoüberwachung des Dortmunder Hauptbahnhofes zur Auswertung gesichert. Ein Atemalkoholtest bei dem 48-Jährigen ergab zwei Promille.

Den Aussagen der drei weiblichen und drei männlichen Jugendlichen im Alter von 14 bis 19 Jahren zufolge habe sich der mutmaßliche Täter zunächst zur der Gruppe gesetzt, die auf einem Treppenaufgang zu den Gleisen weilte. Im Zuge einer dann erfolgten Auseinandersetzung habe der 48-Jährige laut Aussagen dann vor der Gruppe sein Geschlechtsorgan entblößt und es angefasst. Der Mann konnte den Angaben zufolge die Wache nach den polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.