Lintorfer Jungathletinnen bei Sichtungswettkampf erfolgreich

20
Freude beim Sportnachwuchs: Romy Kuhrt, Kimberley Minski, Sandrine Hartmann und Carolin Strufe vom TuS 08 Lintorf. Foto: Verein
Freude beim Sportnachwuchs: Romy Kuhrt, Kimberley Minski, Sandrine Hartmann und Carolin Strufe vom TuS 08 Lintorf. Foto: Verein

Ratingen. Bei der „Talentiade“ in Wuppertal, einem Sichtungswettkampf für die U14-Talentteams des Leichtathletikverbands Nordrhein, sind vier Athletinnen des TuS 08 Lintorf erfolgreich an den Start gegangen.

In den gemeldeten Disziplinen konnten die TuS-Talente mindestens einen Platz unter den ersten Acht belegen. Carolin Strufe konnte die gesamte Konkurrenz von über 20 Starterinnen beim Ballwurf in der Altersklasse W11 mit einer neuen persönlichen Bestleistung hinter sich lassen und belegte den ersten Platz. Anschließend reichte es in ihrem allerersten Kugelstoß-Wettkampf „nur“ für einen vierten Platz.

Im Weitsprung musste sich Kimberley Minski in einem Starterfeld von 40 Weitspringerinnen nur einer Essener Athletin geschlagen geben und wurde Zweite, Carolin Strufe belegte im gleichen Wettbewerb den sechten Platz.

Eine Besonderheit der Talentsichtung waren der Sprint über 30m fliegend. Hier galt es an der ersten Lichtschranke seine Höchstgeschwindigkeit zu erreichen und dann bis zur nächsten Lichtschranke zu halten. Hier erlief sich Kimberley Minski die drittschnellste Zeit unter allen 40 Starterinnen. Auch Romy Kuhrt, Sandrine Hartmann und Carolin Strufe landeten im vorderen Teil des Starterinnenfeldes mit tollen Zeiten.

Am Ende des Wettkampfstages bestritten Romy Kuhrt und Sandrine Hartmann noch die 800m Distanz und belegten auch hier in einem Startfeld von über 30 Teilnehmerinnen Plätze im vorderen Bereich mit neuen persönlichen Bestzeiten.