Kreisliga A: Einigkeit und Union trennen sich torlos

34
Das Team des TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Foto: TSV
Das Team des TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Foto: TSV

Wülfrath. Die Partie zwischen dem TSV Einigkeit und Union Wuppertal ging mit einem Unentschieden zu Ende. 

In einem taktisch geprägtem Spiel holt die Einigkeit am Ende nur einen Punkt. Dornap begann die Partie mit viel Ballbesitz und zeigte eine dominante erste Hälfte gegen einen tief stehenden Tabellendritten aus Wuppertal. Während die Union überhaupt nicht gefährlich vor das Tor kam, versuchte die Einigkeit immerhin vor allem mit Schüssen aus der zweiten Reihe ihr Glück. Letztendlich ohne Erfolg: die Schüsse landeten knapp neben dem Tor oder fanden den Weg in die Arme des Torwarts.

In der zweiten Halbzeit spielten die Wuppertaler etwas gefälliger mit, doch beide Mannschaften fanden nicht den letzten Pass um wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. So kam es erst kurz vor Schluss zu gefährlichen Szenen, wobei Konstantin Mielke mit dem Kopfball knapp den Treffer verpasste.

Am Ende steht ein nicht Unentschieden, bei dem die Heimmannschaft aus Dornap die besseren Chancen hatte. „Es waren zwei taktisch gut eingespielte Mannschaften heute auf dem Platz und wir konnten uns leider nur kleine Vorteile erspielen“, so das Fazit von Einigkeit-Trainer Marc Bläsing. „Daher müssen wir mit dem Unentschieden leben.“

Aufstellung: Sirrenberg, J-P Carls, B. Ermels, R. Ermels (78. Krings), Bartl, Vink ( 63. Gaulke), Boock, Stasun, Wagener (45. Kurtz, 78. Jukic), Pusic (80. Mielke), Effenberger