Angebliche Paketboten fesseln und berauben 65-Jährige

20
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Mönchengladbach (dpa/lnw) – Ein Mann und eine Frau sollen sich in Mönchengladbach als Paketzusteller ausgegeben haben, um eine 65-jährige Frau in ihrer Wohnung auszurauben. Die beiden hätten sie mit Kabelbindern gefesselt und ihr eine Stofftasche über den Kopf gezogen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie stahlen einen Betrag in zweistelliger Höhe und entkamen.

Die beiden hätten am Montagvormittag bei der Frau geklingelt und gesagt, sie hätten ein Paket für die Nachbarn. Daraufhin hätten sie die 65-Jährige mit Gewalt in ihre Wohnung gedrängt und gefesselt, hieß es. Während eine Person die Frau festhielt, durchsuchte die zweite die Wohnung. Laut Aussage der 65-Jährigen hätten die Täter die Wohnung «nach einer gefühlten Stunde» verlassen und sie gefesselt zurückgelassen. Sie konnte durch Rufe auf sich aufmerksam machen, schließlich traten Polizisten die Wohnungstür ein und befreiten sie. Die Polizei fahndet nach den beiden Tätern.