Fahrradwasch-Aktion in Ratingen am 22. September

54
Werben für die Fahrradwasch-Aktion im Rahmen der „Ratinger Tage der Nachhaltigkeit“: Klimaschutzmanagerin Lilia Martens, Verkehrsplaner Kenny Weißgerber, Umweltdezernent Professor Bert Wagener, Agenda 2030-Koordinatorin Lena Steinhäuser sowie Jutta Konschack und Tim Fuhrmann vom ADFC Ratingen. Foto: Stadt Ratingen
Werben für die Fahrradwasch-Aktion im Rahmen der „Ratinger Tage der Nachhaltigkeit“: Klimaschutzmanagerin Lilia Martens, Verkehrsplaner Kenny Weißgerber, Umweltdezernent Professor Bert Wagener, Agenda 2030-Koordinatorin Lena Steinhäuser sowie Jutta Konschack und Tim Fuhrmann vom ADFC Ratingen. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Im Rahmen der „Ratinger Tage der Nachhaltigkeit“ spielt auch das Thema Radverkehr eine Rolle. Nach der Auftakt-Fahrradtour zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen geht es am Donnerstag, 22. September, dem „Autofreien Tag“, mit einer Fahrradwasch-Aktion unter dem Motto „Danke für’s Radeln“ weiter.

Die Aktion findet ab ca. 14 Uhr auf dem Ratinger Marktplatz statt. Eine Fahrradwaschanlage reinigt allen Interessierten kostenfrei das Fahrrad. Auch hier freuen sich die Organisatoren auf hoffentlich viele Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrem Rad vorbeikommen und das Angebot nutzen werden.

„Mit diesen Aktionen möchten wir ein Zeichen für den Radverkehr und für eine schnelle und gelungene Mobilitätswende in Ratingen setzen“, so Umweltdezernent Professor Bert Wagener.

Die Aktionen werden gemeinsam vom ADFC Kreisverband Mettmann, Ortsgruppe Ratingen, vom Verein „Ratingen.nachhaltig“ und von der Stadt Ratingen umgesetzt. Das vollständige Programm zu den „Ratinger Tagen der Nachhaltigkeit 2022“ ist online unter www.stadt-ratingen.de zu finden.