Wülfraths Handball-Teams kämpferisch bei Heimpremieren

48
Bei den TBW-Herren war die Freude groß - das Team startete eine Aufholjagd. Foto: TB Wülfrath
Bei den TBW-Herren war die Freude groß - das Team startete eine Aufholjagd. Foto: TB Wülfrath

Wülfrath. In der MTC-Sporthalle haben die Teams des Turnerbundes am Wochenende die Saisoneröffnung gefeiert. Die Herren holten einen Sieg – die Damen müssen auf den ersten Punktgewinn noch warten. 

Mit großer Moral, super Kampfgeist und einer gut gefüllten und lauten Halle konnten die
ersten Herrenmannschaft ihre Heimpremiere mit zwei Punkten gegen die Zweitvertretung der Bergischen Panther vergolden Mit einem 31:30 (15:14) konnte im Anschluss bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert werden.

Es war das angekündigte spannende Spiel, vor allem in der ersten Hälfte ging es Schlag
auf Schlag. Im Angriff kamen die Gäste meist über die rechte Seite zu ihren Chancen, da die Wülfrather Abwehr es nicht schnell genug schaffte, sich zu verschieben. So konnten die Gäste einen zwei Tore Vorsprung herausarbeiten. Jedoch schaffte die Mannschaft es im Angriff darauf zu reagieren, durch ihr Tempospiel und Sicherheit im Abschluss konnten die Herren mit einem Tor in Front und in die Pause gehen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit hat das Team von Hoft komplett verschlafen. Einhundertprozentige Chancen wurden nicht genutzt und so gingen die Gäste das erste Mal mit vier Toren in Führung (44. Minute).

In vielen Spielen der vergangenen Saison wäre das die nicht mehr abzuwendende Niederlage gewesen. In der aktuellen Spielzeit ist es offensichtlich anders: Mit einer deutlichen Steigerung in der Abwehr und der Stimmung auf den Rängen im Rücken kippte das Momentum und die TBW-Herren drehten das Spiel.

In einer spannenden Schlussphase nahmen die Panther beim Stand von 31:30 und 30 Sekunden vor Ende eine Auszeit. Sie schafften es erneut mit Ablauf der Spielzeit den Rechtsaußen freizuspielen, jedoch hatte er die Rechnung nicht mit Christoph Engler gemacht. Er hielt die zwei Punkte fest und der zweite Saisonsieg war perfekt.

Team: Engler, Müllenborn, Fagin (3), Lüttger (5/3), Scheider(1), Adolphs(2),
Hanisch, Nitzschmann (3), Schmitz (1), Patten(4), Feldstedt (8), Müller (4), Biermann
(n.e.), Höfer (n.e.), Oppermann (n.e.), Kunath (n.e.)

TBW-Damen kämpferisch

Der erste Punktgewinn der Wülfrather Damen lässt noch auf sich warten. Mit 23:27 unterlag die Mannschaft um Jörg Büngeler dem TV Beyeröhde mit einer starken Torhüterin am Samstagabend in der heimischen MTC-Arena.

Von Beginn an wurde kein Zugriff in der Abwehr gefunden und überhastete Abschlüsse gesucht, die mit Tempo-Gegenstößen bestraft wurden. Trotz des schnellen und deutlichen Rückstandes gab sich die Mannschaft nicht auf und versuchte immer wieder sich aufzubäumen. Nach einem Neun-Tore-Rückstand kämpfen sich die Damen auf 23:25 heran – der große Kampfgeist wurde jedoch nicht belohnt.

Trainer Jörg Büngeler ist zufrieden mit der Einstellung: „Wir haben uns viele Chancen erarbeitet und Kampfgeist bewiesen, jetzt müssen nur auch die Abschlüsse stimmen. Wir schauen positiv auf die nächsten Spiele.“

Team: K. Stausberg, Schleicher – Hölterhoff, Buiting (2), Kürten (8/4), Eckert (2), Otte (5), Tanzhaus (1), P. Stausberg (3), Büngeler (1), Krone, Feldstedt (1/1)