Mettmann: Abschlepper hilft direkt nach Unfall

966
Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Auto befreien. Foto: Polizei
Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Auto befreien. Foto: Polizei

Mettmann. Am Morgen ist eine 32-Jährige bei dem Unfall an der Düsseldorfer Straße  schwer verletzt worden. 

Wie bereits die Feuerwehr berichtete, kam es am Morgen in Mettmann zu einem Unfall. Wie die Polizei nun mitteilt, handelte es sich bei der verletzten Frau um eine 32-Jährige aus Mettmann. Sie war demnach um kurz nach 10 Uhr mit ihrem Ford Fiesta auf leicht abschüssiger und regennasser Fahrbahn in Richtung Düsseldorf auf der B7 unterwegs, als sie im Bereich der Kurve an der Baumschule die Kontrolle über ihren Wagen verlor.

Zeugen riefen die Rettungskräfte und die Polizei. „Zufälligerweise fuhr in dem Moment auch ein Lkw eines örtlichen Abschleppunternehmens an der Unfallstelle vorbei, der dabei half, noch vor Eintreffen der Polizei das Auto wieder auf die Räder zu stellen“, hieß es. Die Feuerwehr öffnete die Fahrertür mit einer Flex, um die Frau zu bergen.

Die noch ansprechbare Fahrerin wurde laut Polizei mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie zur stationären Behandlung aufgenommen wurde.

Die B7 war im Bereich der Unfallstelle in beide Richtungen für etwa eine Stunde lang komplett gesperrt, was zu Staus im morgendlichen Verkehr führte. Weshalb die Frau die Kontrolle verloren hat, ist aktuell noch Gegenstand der eingeleiteten Unfallermittlungen.