Alt-Erkrath: Feierabendmarkt mit Food-Trucks und Musik

94
Vincent Endereß, Kämmerer Thorsten Schmitz und Dorothea Mittemeyer von der städtischen Wirtschaftsförderung genießen das gesellige Beisammensein auf dem Erkrather Feierabendmarkt. Foto: Stadt Erkrath
Vincent Endereß, Kämmerer Thorsten Schmitz und Dorothea Mittemeyer von der städtischen Wirtschaftsförderung genießen das gesellige Beisammensein auf dem Erkrather Feierabendmarkt. Foto: Stadt Erkrath/Archiv

Erkrath. Am Mittwoch, 21. September, findet der nächste Feierabendmarkt in Alt-Erkrath statt.

Von 16 bis 20 Uhr gibt es unter der Markthalle und am Bavierplatz wieder zahlreiche kulinarische Angebote und Infostände. Insgesamt stehen 29 Stände mit diversen Verzehrmöglichkeiten, Informationsangeboten von verschiedenen lokalen Vereinen bis hin zu regionalen Produkten in Bio-Qualität bereit. Für das leibliche sorgen wie immer verschiedene Food Trucks, dieses Mal durch ein neues Angebot mit Langos und Tacos ergänzt.

Der Getränkestand wird im September von der IG Erkrath betrieben, ergänzend dazu gibt es diverse Craftbiere. Für die kleinen Gäste fährt der Traumexpress und die Feuerwehr bietet neben dem Spritzhaus auch Vergnügen auf der Hüpfburg. Auf dem Marktplatzpräsentieren sich in diesem Monat insbesondere Institutionen und Vereine im Rahmen der kreisweiten Klimaschutzwoche. Auch musikalisch hat dieser Feierabendmarkt einiges zu bieten: Michael Kutscha, der die Besucherinnen und Besucher schon im Juni begeisterte, wird mit dem „Sahnetrio“ aufspielen.

Gegen 17 Uhr bietet der Madrigalchor Millrath verschiedene Musikstücke dar und ab 19 Uhr stellt das Saxophonquartett der Jugendmusikschule Erkrath sein Können unter Beweis.

Am Mittwoch, 19. Oktober, findet der letzte Feierabendmarkt dieser Saison statt.

Die Wirtschaftsförderung gibt dann auch die neuen Termine für das Jahr 2023 bekannt –so können sich interessierte Geschäftstreibende, Vereine oder Organisationen, die sich zukünftig mit einem Stand beteiligen möchten, die Termine notieren und direkt mit der Stadt in Verbindung setzen: entweder telefonisch unter 0211 2407-2016 bzw. -2032 oder per Mail an wirtschaftsfoerderung@erkrath.de.