Flick: Kein WM-Druck für Leverkusens Wirtz

16
Fußball-Bundestrainer Hansi Flick kommt zu einer Vorstellung.
Fußball-Bundestrainer Hansi Flick kommt zu einer Vorstellung. Foto: Joerg Carstensen/dpa/Archivbild

Frankfurt/Main (dpa/lnw) – Hansi Flick will in den kommenden Wochen keinen WM-Druck für Rekonvaleszent Florian Wirtz von Bayer Leverkusen aufbauen. «Florian Wirtz ist gut im Soll. Es ist wichtig, dass er eine gute Reha hat. Er ist noch sehr jung, er hat noch einige Turniere, die er spielen kann. Wir machen da keinen Druck», sagte der Bundestrainer am Donnerstag bei seiner Kader-Nominierung für die Nations-League-Spiele gegen Ungarn (23. September) und in England (26. September).

Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen hatte sich im März einen Kreuzbandriss zugezogen und wartet auf sein Comeback. Unter Flick hatte Wirtz im September 2021 beim 2:0 in der WM-Qualifikation in Liechtenstein in der Fußball-Nationalmannschaft debütiert und bislang vier Länderspiele bestritten. Sein Aufgebot für die WM in Katar, die am 20. November beginnt, wird Flick Anfang November benennen – Stand heute ohne Wirtz.