Kreis Mettmann: Warnung vor Windböen

4384
Ein Mann ist bei Regenwetter unterwegs. Foto: Volkmann
Ein Mann ist bei Regenwetter unterwegs. Foto: Volkmann

Kreis Mettmann. Am Samstag wird es voraussichtlich windig im Kreis Mettmann. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung vor Böen herausgegeben.

„Zwischen einem Tief über Fennoskandien und einem Hoch über dem Nordostatlantik gelangt mit frischer nordwestlicher Strömung kühle Meeresluft nach Nordrhein-Westfalen“, erklärt der Wetterdienst. Schon heute war es in NRW teils windig und regnerisch, örtlich mit Gewittern. Inzwischen ist das Wetter ruhiger.

Am Samstagvormittag verstärkt sich die Lage ab Mittag wieder – bis in tiefe Lagen kann es laut DWD gebietsweise Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest, im Bergland und exponiert stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) geben. Auch mit erneut auflebender Gewittertätigkeit mit ähnlichen Begleiterscheinungen wie am Freitag.

Für den Kreis Mettmann hat der Deutsche Wetterdienst für Samstag ab 10 Uhr und dann bis 20 Uhr eine Warnung vor Böen herausgegeben. Demnach können Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 Stundenkilometer aus nordwestlicher Richtung auftreten. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse sogar mit Sturmböen gerechnet werden. Die Windgeschwindigkeiten können dort bei bis zu 75 km/h (Bft 9) liegen.