Nevigeser Grundschüler laufen für Spenden: 4.000 Euro gesammelt

59
Die Schülerinnen und Schüler aus Neviges hatten die eine oder andere Extrarunde gedreht. Foto: privat
Die Schülerinnen und Schüler aus Neviges hatten die eine oder andere Extrarunde gedreht. Foto: privat

Velbert. Alle zwei Jahre veranstaltet die Evangelische Grundschule Neviges einen Sponsorenlauf, um mit allen Schülerinnen und Schülern einen Ausflug zum Ketteler Hof zu machen.

In diesem Jahr hatte man die Aktion leicht abgewandelt und sich gemeinsam mit den Kindern dazu entschlossen, zusätzlich Geld zu sammeln, um ukrainische Flüchtlinge zu unterstützen.

„Die Motivation der Kinder war groß und sie sind in diesem Jahr besonders viele Runden um die Schule gelaufen“, resümieren die Schulpflegschaftsvorsitzende Wiebke Kafuta-Meyer und ihre Stellvertreterin Hannah Winter. Am Ende landeten zusätzliche 4.000 Euro in der Spendenkasse – das Geld kommt nun der Integrationshilfe Langenberg (IHLA) zugute. Der Verein hatte im Nevigeser Ortskern im ehemaligen Kaufhaus Gassmann einen Ukraine-Point gestartet.

Am 9. September haben die Klassensprecher und Klassensprecherinnen dem IHLA-Vorstand Gero Sinha symbolisch einen selbst gemalten Scheck über die Spendensumme ausgehändigt. Die IHLA will das Geld nun unter anderem für Ausflüge mit den ukrainischen Kindern nutzen – wie für die Grundschüler selbst soll es dabei zum Ketteler Hof gehen. Zudem fließt ein Teil des Geldes in Sport- und Musikangebote für ukrainische Kinder.

Die Nevigeser  Schülerinnen und Schüler sind stolz, dass sie „mit ihrem sportlichen Engagement ukrainische Flüchtlingskinder unterstützen konnten“.