Polizei warnt: Enkeltrick-Betrug nun auch per WhatsApp

7
Eine junge Frau hält ein Smartphone in der Hand.
Eine junge Frau hält ein Smartphone in der Hand. Foto: Fabian Sommer/dpa/Illustration

Neuss (dpa/lnw) – Die als Schockanruf oder Enkeltrick bekannten Betrugsmaschen kursieren derzeit auch als Messenger-Varianten etwa bei WhatsApp. Darauf hat die Polizei in Neuss bei Düsseldorf am Montag hingewiesen. So habe sich ein unbekannter Betrüger bei einer 66-Jährigen als deren Tochter in Geldnot ausgegeben.

Dass die Nachricht nicht von der bekannten Nummer der Tochter kam, wurde dabei rasch mit einer neuen Handy-Nummer erklärt. Die Mutter habe die Anfrage als glaubwürdig eingestuft und drei Summen im insgesamt vierstelligen Bereich überwiesen.

Die Polizei riet zu Misstrauen bei eiligen Geldforderungen aus heiterem Himmel: «Nehmen Sie über die Ihnen bekannten und althergebrachten Wege Kontakt zu den angeblich bittstellenden Verwandten auf und überzeugen Sie sich von der Richtigkeit der Forderung.»