Wülfrath: Abendlesungen in der Bücherei

94
Der Autor Daniel de Paola. Foto: Daniel de Paola
Der Autor Daniel de Paola. Foto: Daniel de Paola

Wülfrath. Die Wülfrather Medien Welt bietet in Kooperation mit dem Förderverein in den Monaten September, Oktober und November vier Abendlesungen an.

Am Donnerstag, 29. September, ist der Autor und Coach Daniel de Paola mit „Kurzgeschichten für einen stressfreieren Alltag“ zu Gast. Am Donnerstag, 27. Oktober, lesen Eric F. Bone und Hagen Thiele „Horror vs. Fantasy, der spannende Wettstreit zweier literarischer Genres“. Am Mittwoch, 2. November, stellen Frauen in Kooperation mit dem Frauen-Netzwerk Wülfrath ihre Lieblingsbücher vor. Donnerstag, 24. November, findet eine Buchlese der Buchhandlung Rüger statt.

Anfang der Auftaktlesung am 29. September ist um 19 Uhr in der Wülfrather Medien Welt, Wilhelmstr. 146. Der Eintritt ist frei.

Das neue Buch von Daniel de Paola richtet sich an allen Menschen, die Stressfaktoren unterliegen. Von seinen leicht umsetzbaren Tipps können alle profitieren, die nach Wegen, weg vom Stress, suchen. Über seine Kurzgeschichten erzählt De Paola: „Sie sind unterhaltsam doch vor allem enthalten sie Botschaften für einen leichteren, stressärmeren, achtsamen und glücklichen Lebensalltag. Bildsprache und Geschichten sind ganz wunderbar, um fast unmerklich zum Nachdenken anzuregen. Wer sich einfach nur unterhalten lassen möchte, kommt hier genauso auf seine Kosten.

Über den Autor Daniel De Paola Daniel De Paola, 1977 geboren in Chemnitz, vermittelt seit 2011 Betreuungspersonal und ist qualifizierter Berater und Coach für Menschen aus dem Umfeld der Pflege und Betreuung. Neben unterschiedlichen Fortbildungsmaßnahmen rund um die Pflege, absolvierte er auch ein Studium zum psychologischen Berater. In der Zeit reifte der Gedanke, einen Ratgeber für pflegende Angehörige zu schreiben. So entstand sein erstes Buch „Wege weg vom Stress“, welches im September 2018 in den Handel kam. Neben Lesungen bietet De Paola Workshops, Tagesseminare und Vorträge an, die präventiv greifen oder akut Betroffene ansprechen.

Die Lesung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Wülfrather Medien Welt und Förderverein und wird vollständig vom Förderverein gefördert.

Anmeldungen unter Tel. 02058 89 66 65 oder per E-Mail an buecherei@stadt.wuelfrath.de.