Wuppertal: Abdichtung von Regenrückhaltebecken

77
DIe Stadtwerke arbeiten am Rückhaltebecken. Foto: WSW
DIe Stadtwerke arbeiten am Rückhaltebecken. Foto: WSW

Wuppertal. Ab Dienstag, 4. Oktober, arbeiten die WSW in der Marpe 3, im Bereich des Adolf-Vorwerk-Parks, an dem bestehenden Regenrückhaltebecken.

Die Arbeiten sind nötig geworden, da Undichtigkeiten im Böschungsbereich des Beckens aufgetreten sind. Zur Abdichtung des Beckens werden etwa 2.000 Quadratmeter Kunststoffdichtungsbahn verlegt. In diesem Zuge wird auch die Einleitstelle in den Murmelbach aufgehoben, da zukünftig der Drosselabfluss aus dem Becken in einen zuvor sanierten Altkanal abgeleitet wird.

Durch die Maßnahme kann es zu Bautätigkeiten auch im direkten Wegenetz vor dem Regenrückhaltebecken kommen. Fußgänger können den Bereich passieren. Die Bautätigkeiten werden voraussichtlich bis Juli 2023 andauern. Die Gesamtkosten betragen 990.000 Euro.