Türen auf mit „der Maus“ im WIR-Haus

99
Das WIR-Haus in Wülfrath. Foto: Kling
Das WIR-Haus in Wülfrath. Foto: Kling

Wülfrath. Das „ideenWERK“ im Wir-Haus öffnet am 3. Oktober seine Türen zum Maus-Türöffner-Tag. Unter dem Motto „Spannende Verbindungen“ können Klein und Groß am Tag der deutschen Einheit von 11 bis 18 Uhr spannende Einblicke in den Wülfrather Makerspace erhalten. Der Eintritt ist frei.

Makerspace? Was ist das überhaupt? – Ein Makerspace ist ein offener Raum, in dem Menschen auf verschiedene Art und Weise kreative Projekte umsetzen können. Es ist ein Raum für neue Ideen und Do-it-yourself-Projekte. DIY-Ideen aus dem Internet können hier konkret umgesetzt werden.

Der Wülfrather Makerspace bietet hierzu verschiedene digitale Lösungen an. Laserdrucker, Folienplotter, Lasercutter, digitale Stickmaschine, Computerarbeitsplätze und eine Elektro-Werkstatt. Das alles können Besucher*innen am 3. Oktober kennen lernen und konkret ausprobieren.

„Es gibt viel zu entdecken“, wirbt die Maker-Community für ihren Tag der offenen Tür. „Bei uns kannst du die Digitalisierung der Welt miterleben. In diesem Jahr nutzen wir High-Tech um Low-Tech bauen.“

Die jungen Besucherinnen und Besucher können hier Lochkameras aus dem Lasercutter bauen, Dosentelefone über mehrere Etagen und Ecken miteinander verbinden und so sehen, wie man vor 50 Jahren telefoniert hat, unter Anleitung löten (ab vier Jahren) und so Postkarten, Katzen, Eulen, Schmetterlinge oder Wäscheklammern zum Blinken bringen, Kissen und Stofftaschen oder Stoffe mit bunten Folien verschönern und vieles mehr.

Das ideenWERK im WIR-Haus beteiligt sich zum zweiten Mal am Maustag des Westdeutschen Rundfunks und möchte sich so weiter für neue Mitglieder und Maker öffnen. Interessent sind willkommen.

Tickets für den Einlass können ab sofort kostenfrei unter diesem Link gebucht werden unter: tickets.ideenwerk.me.