Wülfrather Handball-Teams am Samstag auf dem Feld

32
Die MTC-Sporthalle an der Fortunastraße. Foto: Stadt Wülfrath
Die MTC-Sporthalle an der Fortunastraße. Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Am Samstag finden in der MTC-Arena weitere Heimspieltage der Wülfrather Teams statt.

Ab 17.30 Uhr treffen die Herren auf den Haaner TV. Nach der schmerzlichen Niederlage vom letzten Wochenende muss diese Woche eine Kehrtwende her. Das Lazarett lüftet sich nach allen grippalen Infekten wieder etwas, jedoch fällt mit Niklas Lüttger ein weiterer Spieler wegen einer Bänderverletzung im Training aus.

Die Mannschaft ist gewillt die weiße Weste in der heimischen Fliethe zu wahren und wird auch alles daran setzen den Zuschauern ein weiteres Handballhighlight zu liefern, um sich am Ende mit zwei Pluspunkten zu belohnen. Zuvor spielen noch die Damenmannschaften. Die Erste hat Fortuna Düsseldorf zu Gast. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Nach einem schwachen Auftritt gegen BVB Dortmund II hat die Fortuna aus Düsseldorf schnell die Kurve gekriegt und letzte Woche gegen Fritzlar überzeugt. Düsseldorf verfügt über einen guten Rückraum, der immer wieder kreativ den Kreis ins Spiel bringt, gleichzeit jedoch selbst gefährlich ist. In vergangen Spielen haben sich die Damen schwer gegen die Düsseldorferinnen getan, konnten aber besonders in einigen Heimspielen überzeugen.

Auf Seiten der Kalkstädterinnen gibt es noch Ausfälle aufgrund der Erkältungswelle, die die Trainingsbeteiligung stark eingeschränkt hat. Auch für Samstag kann voraussichtlich nicht mit dem kompletten Kader geplant werden. Die ersten Punkte wollen die Wülfratherinnen trotzdem einfahren.

„Wir müssen über die Abwehr und einfache Tore ins Spiel kommen, um es Düsseldorf so schwer wie möglich zu machen“, so Trainer Jörg Büngeler.