Haaner Kirmes: Mädchen aus Fahrgeschäft geschleudert

2651
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann

Haan. Am Samstagnachmittag ist es laut Polizei auf der Haaner Kirmes zu einem Unfall an einem Fahrgeschäft gekommen: Zwei Mädchen im Alter von vier und zwölf Jahren seien verletzt und stationär in Kliniken aufgenommen worden.

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 16.40 Uhr zu dem Unfall. Demnach wurde aus ein zwölf Jahre altes Mädchen bei voller Fahrt aus einem Fahrgeschäft („Krake“) heraus und auf ein vierjähriges Mädchen am Rand des Fahrgeschäfts geschleudert.

„Da zunächst nicht klar war, wie schwer die Mädchen bei dem Unfall verletzt worden waren, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert“, so die Polizei. Letztendlich wurden die beiden Mädchen jedoch mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Zwölfjährige sowie das Kleinkind wurden laut aktueller Mitteilung der Polizei stationär aufgenommen worden.

Die Polizei hat nun Ermittlungen aufgenommen: Bislang sei völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Für die Dauer der Unfallermittlungen wurde das betroffene Fahrgeschäft bis auf weiteres stillgelegt.


Hinweis der Redaktion: Der Beitrag wurde nach weiterer Mitteilung der Polizei zum Gesundheitszustand der Kinder aktualisiert.