Drei Verletzte bei Kollision: A52 fast fünf Stunden gesperrt

33
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Bei einer Kollision mit vier Autos auf der Autobahn 52 bei Essen sind drei Menschen, darunter ein 12-jähriges Kind, verletzt worden. Ein 22 Jahre alter Autofahrer fuhr nach derzeitigen Erkenntnissen zunächst mit hoher Geschwindigkeit von hinten auf einen anderen Wagen auf, überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das zweite Auto sei durch den Zusammenprall auf die andere Spur geraten und mit einem weiteren Wagen kollidiert. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt und zwei weitere Beteiligte – eine Frau und ein 12-jähriges Kind auf der Rückbank – leicht. Alle Betroffenen konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen befreien, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein viertes Fahrzeug wurde beim Überfahren von Trümmerteilen beschädigt.

Laut Polizei wurde dem 22-Jährigen nach einem positiven Atemalkoholtest eine Blutprobe entnommen. Auch bei einem weiteren Fahrer gab es demnach den Verdacht auf Alkoholkonsum. Die Autobahn wurde in der Nacht auf Sonntag kurz hinter der Ruhrtalbrücke in Richtung Essen für knapp fünf Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden wird auf 52 200 Euro geschätzt.