Auto prallt auf der Flucht vor der Polizei gegen Hauseingang

20
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Meckenheim (dpa/lnw) – Auf der Flucht vor der Polizei sind zwei Menschen mit ihrem Auto gegen einen Hauseingang in Meckenheim (Rhein-Sieg-Kreis) gefahren. Der 22-jährige Fahrer und seine 17-jährige Beifahrerin flohen in der Nacht auf Dienstag vor einer Verkehrskontrolle in Rheinland-Pfalz, wie ein Sprecher der Polizei Bonn sagte. Die Polizisten verfolgten das Auto, brachen die Verfolgungsjagd aber kurz vor Meckenheim ab.

Das Auto kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Hauseingang. Die Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der 22-jährige Fahrer versuchte noch, zu Fuß weiter zu flüchten, fiel jedoch hin und verletzte sich dabei ebenfalls leicht. Er wurde von den Polizisten gestoppt.

Grund für die Flucht war wohl der fehlende Führerschein des Fahrers, wie der Sprecher weiter mitteilte. Der Hauseingang sei durch den Vorfall vollständig zerstört worden. Zuvor hatte der «General-Anzeiger» berichtet.