Queere Poesie von Phoenix Grün: Gedichtband erschienen

118
Phoenix Grün (Mitte) zusammen mit den beiden Illustratorinnen Jane (links) und Leonie (rechts). Foto: Kreis ME
Phoenix Grün (Mitte) zusammen mit den beiden Illustratorinnen Jane (links) und Leonie (rechts). Foto: Kreis ME

Wülfrath. Gedichte sind alt, langweilig und nicht mehr zeitgemäß? Das muss nicht stimmen, wie der Gedichtband „Feuer Flamme Poesie“ zeigt. Auf 62 Seiten gewährt Phoenix Grün Einblicke in das Leben eines Transgender.

Darin verarbeitet werden persönliche Themen wie Liebe, Aktivismus, die Identitätsfindung und Trauer. Illustriert sind die Gedichte mit Bildern von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kreis Mettmann.

Im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ und in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung der Stadt Wülfrath hat das Kreisintegrationszentrum im Frühjahr 2022 motivierte Künstlerinnen und Künstler gesucht, die Lust darauf hatten, die Gedichte von Phoenix Grün aus Wülfrath zu illustrieren. Diesem Aufruf folgten insgesamt sieben junge Menschen.

Der Gedichtband wurde erstmalig im Rahmen des Festivals „ME against racism“ in Mettmann vorgestellt. Hier trug Phoenix Grün auch zwei ihrer Gedichte aus dem Band vor Publikum vor. Die Zuschauer waren begeistert und die Nachfrage nach dem Gedichtband groß.

Der Gedichtband kann ab sofort kostenlos im Kreisintegrationszentrum per E-Mail an: integration@kreis-mettmann.de (Name, Adresse und gewünschter Stückzahl) bestellt werden.