Abbruch der Turnhalle am Schulzentrum in Alt-Erkrath

88
Mit dem Abbruch der Einfeld-Sporthalle am Schulzentrum in Alt-Erkrath beginnen die ersten Vorarbeiten zum Neubau des Gymnasiums am Neandertal. Foto: Stadt Erkrath
Mit dem Abbruch der Einfeld-Sporthalle am Schulzentrum in Alt-Erkrath beginnen die ersten Vorarbeiten zum Neubau des Gymnasiums am Neandertal. Foto: Stadt Erkrath

Erkrath. Mit dem Abbruch der Einfeld-Sporthalle am Schulzentrum in Alt-Erkrath beginnen die ersten Vorarbeiten zum Neubau des Gymnasiums am Neandertal.

Das große Neubauprojekt wird dabei in drei aufeinanderfolgenden Teilprojekten umgesetzt,
die neben Abriss der Bestandshalle und Neubau einer Dreifeld-Sporthalle, den Neubau des Gymnasiums sowie die Erschließung des neuen Schulgeländes beinhalten. Die Fertigstellung der kompletten Baumaßnahme ist für Sommer 2026 geplant.

Die zunächst erforderliche Entrümpelung und Schadstoffbeseitigung startet mit Beginn der Herbstferien im Oktober 2022. Bis zum Frühjahr 2023 sollen dann die Abrissarbeiten der Turnhalle vollständig abgeschlossen sein. Die Baustellenzufahrt wird während der gesamten Maßnahme über die Bachstraße eingerichtet. Für den reibungslosen Abtransport des Abbruchmaterials müssen zwischen Bachstraße 2 und 8a werktags in der Zeit von 06:00 bis 18:00 Uhr temporäre Halteverbote eingerichtet werden.

Der Neubau der Dreifeld-Sporthalle soll unmittelbar an die Abrissarbeiten folgen und bis Frühjahr 2025 abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme der neuen Halle ist für Sommer 2025 vorgesehen. Das zweite Teilprojekt mit dem Neubau des Gymnasiums wird voraussichtlich Anfang 2023 starten. Die Erschließung des neuen Schulgeländes inklusive Brücke und Ringstraße ist ab dem zweiten Quartal 2024 geplant.