Frau mit Küchenmesser angegriffen: Mordkommission ermittelt

14
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Nachdem eine Frau in Köln lebensgefährlich mit einem Küchenmesser verletzt worden ist, ermittelt eine Mordkommission gegen ihren tatverdächtigen Ehemann. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen die beiden 34-Jährigen zuvor in der gemeinsamen Wohnung in Streit geraten sein, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Der Mann habe dann im Verlauf des Konflikts am Mittwochabend mutmaßlich ein Küchenmesser genommen und seine Frau angegriffen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Der 34-Jährige konnte von der Polizei am Tatort festgenommen werden. Die Hintergründe blieben zunächst unklar.