Stadtwerke: 900 Euro Spende durch Kartoffelsuppe

63
Übergabe des Spendenschecks: Kerstin Wülfing und Dina Sulewski. Foto: Stadtwerke
Übergabe des Spendenschecks: Kerstin Wülfing und Dina Sulewski. Foto: Stadtwerke

Wülfrath. Mit dem Verkauf von Suppe haben die Stadtwerke Wülfrath auf dem Kartoffelfest 900 Euro an Spenden generiert – und die Summe dann um weitere 100 Euro aufgerundet.  

Nach zwei Jahren Corona Pause konnte letztes Wochenende endlich das beliebte Kartoffelfest wieder stattfinden. Bei schönem Wetter verkauften Mitarbeiter der Stadtwerke Wülfrath wieder tatkräftig Kartoffelsuppe für den guten Zweck.

„Die Wülfrather hatten guten Appetit und somit konnten 900 Euro eingenommen werden, die auf 1.000 Euro aufgerundet wurden“, freut sich Dina Sulewski, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke Wülfrath. Der Erlös ging dieses Jahr an das Kinderhospiz Burgholz.

Über 140 Liter Kartoffelsuppe wurden verkauft, 40 Liter mehr als vor zwei Jahren und somit ein neuer Rekord. Die Kartoffelsuppe wird vom Wülfrather Cateringunternehmen Krebs Catering gestellt.

Auch Kersting Wülfing, Leiterin des Kindershospiz Burgholz freut sich über die Spende und bedankt sich bei den Mitarbeitern sowie bei den Wülfrather Bürgern. „Mit der Spende wird dazu beitragen auch in traurigen Zeiten, glückliche Momente zu schaffen“, betont Kerstin Wülfing.