Obstdiebe machen Bauern Probleme

13
Mit einem Warnschild und Flatterband versucht Tina Höfer ihre Apfelplantage zu schützen.
Mit einem Warnschild und Flatterband versucht Tina Höfer ihre Apfelplantage zu schützen. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Bonn/Dortmund (dpa/lnw) – Obst- und Gemüsediebe machen vielen Bauern Sorgen. Teilweise kämen Täter nachts mit Anhängern oder Lieferwagen zum Feld und packten sie voll, sagt Peter Muß vom Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Zahlen zum Gesamtschaden liegen dem Verband nicht vor. Um sich vor Diebstahl zu schützen, zäunten viele Bauern ihre Felder ein, vereinzelt werde auch Videoüberwachung eingesetzt.

Neu sei das Phänomen nicht. Obstklau komme immer wieder und in allen Regionen vor, sagt Muß. Bislang sei in diesem Jahr keine flächendeckende Zunahme zu verzeichnen – trotz der allgemein steigenden Lebenshaltungskosten. Auch der Landesverband Obstbau Westfalen-Lippe beobachtet bisher keinen Anstieg.