22-Jähriger mit Stichen lebensgefährlich verletzt

10
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Ein 22 Jahre alter Mann ist in Dortmund mit Stichen lebensgefährlich verletzt worden. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Der Verletzte sei nach notärztlicher Versorgung im Krankenhaus operiert worden und inzwischen außer Lebensgefahr.

Die Feuerwehr habe die Polizei am frühen Dienstagmorgen über den Verletzten informiert, hieß es. Am Tatort am Nordmarkt sei auch die Spurensicherung im Einsatz gewesen. Angaben zum Hintergrund der Tat und zu Tatverdächtigen seien derzeit nicht möglich. Weitere Auskünfte könnten voraussichtlich erst am Mittwochmittag erteilt werden, hieß es.