Brückenprovisorium am Haselnussweg wird errichtet

33
Schilder weisen auf eine Sperrung hin. Foto: pixabay/symbolbild
Schilder weisen auf eine Sperrung hin. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. Das Tiefbauamt der Stadt Ratingen errichtet in der zweiten Herbstferienwoche eine provisorische Brücke über den Haarbach im Grünzug West nahe des Haselnusswegs.

Damit wird diese seit längerer Zeit unterbrochene Wegeverbindung für Fußgänger und Radfahrer wiederhergestellt. Bei planmäßigem Verlauf dürfte die Brücke ab 17. Oktober begehbar sein.

Vor allem in den Grünanlagen von Ratingen-West befinden sich einige Brücken, die alle zur gleichen Zeit beim Bau des gesamten Stadtteils in den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts errichtet worden sind und deren Lebenszyklus sich dem Ende zuneigt. Bei Kontrollen erwiesen sich einige Bauwerke als so schadhaft, dass sie gesperrt und zum Teil abgerissen werden mussten. Die Neubauten werden geplant, die aufwendigen Verfahren nehmen aber Zeit in Anspruch. Daher hat sich das Tiefbauamt entschlossen, zur zeitlichen Überbrückung zwei Provisorien bauen zu lassen, die flexibel einsetzbar sind. Das erste wurde im Sommer über den Schwarzbach im Bereich des Eisenzeitlichen Gehöfts gespannt.

Nun folgt das zweite an einer wichtigen Wegeverbindung im Grünzug West. Die in Segmentbauweise erstellte Brücke wird so lange am Haselnussweg bleiben, bis dort das endgültige Bauwerk errichtet wird. Danach kann sie an anderer Stelle verwendet werden.