Decken und medizinisches Material – Heljens hilft Ukraine benötigt weiter Spenden

163
Sven Hornscheidt hat das Logo für die Initiative „Heljens hilft Ukraine“ entworfen.

Heiligenhaus. Der Krieg in der Ukraine dauert an, ebenso das Engagement der Initiative „Heljens hilft Ukraine“. Die Initiative hat schon bei der Unterbringung und Integration der Geflüchteten in Heiligenhaus geholfen. Im Augenblick geht es in erster Linie darum, gezielt Hilfsgüter in das Land zu bringen.

Kürzlich konnte beispielsweise ein spezielles Messinstrument beschafft werden, welches von der ukrainischen Eisenbahn für den weiteren Betrieb der Bahnstrecken benötigt wird. Die Initiative ist also gut vernetzt vor Ort und kann vieles möglich machen.

Weiterhin erforderlich ist auch die Unterstützung mit medizinischen Hilfsgütern. Das Engagement der Heiligenhauser Bürger und Unternehmen sei weiter ungebrochen, schildert Andreas Holthaus von Heljens hilft Ukraine. Un weiter: „Grade erst haben wir eine größere Sachspende von der Helios-Klinik erhalten.“

Alle so gesammelten Spenden gehen mit dem nächsten Transport in die Ukraine. Dort gelangen die medizinischen Hilfsgüter neben dem Krankenhaus in L´viv in die sogenannten „Medizinischen Züge“, in denen die „Ärzte ohne Grenzen“ Kranke und Verwundete aus dem umkämpften Osten der Ukraine evakuiert. Speziell hier ist Heljens hilft Ukraine noch auf weitere Spenden angewiesen.

„Das geht von Verbandsmaterial über Schutzausrüstung – Handschuhe, Kittel, Brillen, Masken, OP- Hauben – bis zu OP- Bestecken, Beatmungsgeräte und Infusionen“, erläutert Holthaus den Bedarf. Sowohl dafür als auch für den kommenden Winter werden daher weiter Sach- und Geldspenden benötigt.

Decken, Isoliermatten und Campingkocher benötigt

Wer noch Winterausrüstung in Form von Decken und Isoliermatten, Campingkochern oder Camping-Heizungen übrig hat, kann diese an den Sammelstellen abgeben. Zum Beispiel beim Autohaus Croll & Sondermann, Selbeckerstraße 18, oder bei Taner Egin-Richter, Dürerstraße 7.

Für Geldspenden hat der Förderverein des Stadtmarketings sein Konto bei der Kreissparkasse Düsseldorf zur Verfügung gestellt. IBAN: DE40 3015 0200 0018 0020 22, der ist Verwendungszweck: „Ukraine-Hilfe“.

Weitere Infos über die Initiative auch unter www.heljenshilftukraine.de.