Internationale Frauengruppe reist nach Meaux

45
Die Internationale Frauengruppe mit gepackten Koffern am Bahnhof. Foto: privat
Die Internationale Frauengruppe mit gepackten Koffern am Bahnhof. Foto: privat

Heiligenhaus. Die Reise der internationalen Frauengruppe aus Heiligenhaus nach Meaux sei ein absoluter Erfolg gewesen, so lautet das Fazit von Ursula Klützke.

Die sechs Frauen aus Heiligenhaus, zwei aus Mansfield und zehn Gastgeberinnen aus Meaux bildeten am Ende ein „tolles Team“, freut sich Klützke. Die Reise-Aktion hatte man aufgrund der Corona-Lage zuvor nicht veranstalten können. „Es war eine Freude, sich wiederzusehen, zu reden, lachen und viel erleben“, so Klützke

Die Frauen kamen bei Familien unter, genossen deren Gastfreundschaft. Auf Reisen ging es zunächst mit dem Zug nach Paris, dann per Metro auf Entdeckungsreise durch die Metropole. Eine Besichtigung der Kathedrale Notre Dame, ein Essen im schönsten Viertel von Paris, der Île St. Louis; Bummeln im La Samaritaine, ein frisch renoviertes Kaufhaus im Jugendstil. An den Abenden dann selbstgekochte Leckereien.

„Kurzum ein unvergessliches Wochenende in Freundschaft und mit der klaren Aussage: nächstes Jahr ist das nächste Treffen in Mansfield, worauf sich schon alle Damen mächtig freuen“, resümiert Ursula Klützke.

T-Shirts aus Heiligenhaus als Geschenk. Foto: privat
T-Shirts aus Heiligenhaus als Geschenk. Foto: privat