Laufen im Flutlicht unter Energiesparmaßnahmen

84
Angebot „Laufen unter Flutlicht“ nutzen. Foto: Stadt Erkrath
Erkratherinnen und Erkrather können ab dem 17.10.2022 wieder das kostenlose Angebot „Laufen unter Flutlicht“ nutzen. Foto: Stadt Erkrath

Erkrath. Die Aktion „Laufen unter Flutlicht“ sorgt in Herbst und Winter für ausreichend Licht auf ausgewählten Sportplätzen, sodass laufbegeisterte Erkratherinnen und Erkrather auch in der dunklen Jahreszeit weiter ihrem Hobby nachgehen können.

Das kostenlose Angebot geht ab Montag, 17. Oktober, in die nächste Runde und steht bis zu Beginn der Osterferien zur Verfügung. Aus Energiespargründen wird das Angebot diesmal jedoch nur an den Sportplätzen angeboten, auf denen zeitgleich auch ein regulärer Trainingsbetrieb stattfindet.

Am Sportplatz Rankestraße in Hochdahl (Rankestraße 4-6) können Laufinteressierte jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 17 bis 20 Uhr die 400 Meter lange Tennenumlaufbahn rund um den Rasenplatz nutzen.

Der Sportplatz Unterfeldhaus (Niermannsweg 10) steht jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit von 17 bis 21 Uhr zur Nutzung offen. Dort befindet sich rund um den Hauptplatz eine sogenannte Finnenbahn, die aus speziell aufgefaserten Holzhäckseln besteht und sich durch einen gelenkschonenden, federnden Boden auszeichnet.

Die Laufbahn ist anders als am Sportplatz Rankestraße keine klassische 400m-Strecke, sondern zieht sich auf ca. 1,20 Meter Breite rund um den Hauptplatz, inklusive kleinerer Steigungen. Zu beachten ist, dass die Finnenbahn nicht extra ausgeleuchtet wird, sondern nur im Lichtschein des Flutlichts liegt.

Am Toni-Turek-Stadion in Alt-Erkrath (Freiheitstraße 46) ist die Nutzung in diesem
Winter leider nicht möglich, da der Trainingsbetrieb der ortsansässigen Vereine
hier nur gelegentlich auf dem Rasenplatz inmitten der Kunststoffumlaufbahn
stattfindet und somit keine regelmäßige Beleuchtung gewährleistet ist.