Erkrath: Kostenlose Energieberatung im Oktober

207
Stecker in einer Steckdose. Bild: pixabay
Stecker in einer Steckdose. Bild: pixabay

Erkrath. Strom selbst zu erzeugen und zu verbrauchen, liegt voll im Trend. Allerdings kann nicht jeder eine große Solaranlage aufs Dach setzen. Ein Beratungsangebot soll helfen. 

Eine mögliche Alternative für Mieterinnen und Mieter sowie Wohnungseigentümerinnen und Eigentümer sind Stecker-Solargeräte, beispielsweise für den Balkon oder die Terrasse. Stecker-Solargeräte wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um und sind damit Strom erzeugende Haushaltsgeräte für den Eigenbedarf. Sie können von Privatpersonen selbst an Balkonbrüstungen, Außenwände, Dächer, Terrassen oder Gärten angebaut, angeschlossen und genutzt werden. Thomas Bertram von der Verbraucherzentrale NRW berät interessierte Bürgerinnen und Bürger gern ausführlich über Funktion und Nutzen der Geräte.

Die nächste kostenlose Beratungsmöglichkeit am Telefon findet am Mittwoch, 12. Oktober, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt.

Thomas Bertram steht dabei telefonisch zu diversen Energiefragen und Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Terminreservierungen für die kostenlose Energieberatung und die Einwilligung zur Weitergabe der Telefonnummer nimmt der Bereich Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Erkrath telefonisch unter 0211 2407 6118 sowie per Mail an sandra.preusser@erkrath.de entgegen. Der Energieberater ruft die Interessierten dann zur vereinbarten Uhrzeit an.