A3: Schwerer Unfall bei Ratingen-Breitscheid

4901
Die Einsatzstelle auf der A3. Foto: FW Ratingen
Die Einsatzstelle auf der A3. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Auf der A3 bei Ratingen-Breitscheid ist es am Mittag in Fahrtrichtung Oberhausen zu einem schweren Unfallgekommen. 

Laut Feuerwehr ereignete sich der Unfall gegen 13.17 Uhr. Die Retter rückten aus, weil in Höhe des Breitscheider Kreuzes aus bisher unbekannten Gründen zwei Fahrzeuge kollidiert sind.

„Während einer der Fahrer unverletzt blieb, konnten bei dem anderen Fahrzeuglenker schwere, innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden“, so die Feuerwehr. Die Retter öffneten das Auto mit hydraulischen Werkzeugen, um den Fahrer möglichst schonend bergen zu können. Weitere Kräfte seien nachalarmiert worden.

„Letztendlich wurde der Fahrer nach notärztlicher Behandlung mit einem Spineboard über den Kofferraum gerettet und sofort in einen Klinik gebracht“, hieß es. Während der Rettungsmaßnahmen war der Verkehr stark beeinträchtigt.

Im Einsatz waren neben zwei Rettungswagen, der Berufsfeuerwehr, die Standorte Breitscheid, Hösel und Mitte, sowie der Notarzt des Kreises Mettmann.