Ice Aliens: Im Oktober nur ein Spiel pro Wochenende

39
Die Heimstätte der Ratinger Ice Aliens. Foto: Ice Aliens
Die Heimstätte der Ratinger Ice Aliens. Foto: Ice Aliens

Ratingen. Durch den späten Rückzug der Dinslaken Kobras tun sich im Spielplan einige Lücken auf. So spielen die Ice Aliens in diesem Monat jeweils nur eine Partie pro Wochenende.

Zum Auftakt kommt dabei am Freitag der Landesliga Meister der vergangenen Saison, die Realstars aus Bergisch Gladbach.

Den Gästen ist es ähnlich ergangen wie den Ice Aliens. Ohne Vorbereitungsspiel und nur sechs Trainingseinheiten auf eigenem Eis konnten sie nutzen, um sich auf die Saison vorzubereiten. Die erste Begegnung ging dann gleich gegen die Bären aus Neuwied, die mit 2:7 verloren ging. Die zweite Partie, die in Dortmund stattfand, verlor die Mannschaft aus dem Bergischen ebenfalls, Endergebnis 3:1. Dennoch zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit, war doch festzustellen, dass das Team schon in der Regionalliga angekommen war. Die Realstars gelten als robust und kämpferisch, eine Spielweise, die den Ice Aliens nicht unbekannt ist.

Das Ratinger Team vom Sandbach hat durch seine bisher ausgetragenen Spiele gezeigt, dass es schon einen entschiedenen Schritt weiter ist. Der souveräne Sieg gegen den Mini Kader aus Wiehl und die beeindruckende Partie in Neuwied haben gezeigt, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. Körperliche Fitness und konsequentes Umsetzen der taktischen Vorgaben tragen deutlich die Handschrift von Trainer Frank Gentges.

In den kommenden Spielen werden sich mehr und mehr Automatismen einspielen, die zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht komplett vorhanden sein können. Dennoch geht das Team optimistisch in die Begegnung. Die Partie beginnt um 20 Uhr in der Ratinger Eissporthalle.