Wüst über Lamprecht: «Er war einer der größten seines Fachs»

6
Der deutsche Theater- und Filmschauspieler Günter Lamprecht steht bei Dreharbeiten vor der Kamera.
Der deutsche Theater- und Filmschauspieler Günter Lamprecht steht bei Dreharbeiten vor der Kamera. Foto: Nestor Bachmann/dpa/Archivbild

Düsseldorf (dpa) – Als «authentisch, kantig, bodenständig» hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) den mit 92 Jahren gestorbenen Schauspieler Günter Lamprecht gewürdigt. «Mit ihm verlieren wir einen charismatischen Menschen, dessen Schaffen weit über unser Land hinaus Wirkung entfaltet», sagte Wüst am Freitag laut Mitteilung. Lamprecht sei «ein Künstler besonderen Ausdrucks» gewesen. «Kurz: Er war einer der größten seines Fachs», lobte der Ministerpräsident den Träger des Landesverdienstordens NRW.

Mit seinem Engagement für sozial-karitative Organisationen und die Umwelt habe Lamprecht sich zudem «weit über die kulturellen Grenzen hinaus verdient gemacht», betonte Wüst. Lamprecht starb am 4. Oktober in Bonn-Bad Godesberg im Alter von 92 Jahren.

Über Jahrzehnte habe Lamprecht die nationale und internationale Theaterszene geprägt, sagte Wüst. «Als „Tatort“-Kommissar war er viele Jahre lang fester Teil der Sonntagabende in deutschen Wohnzimmern», hob der Politiker hervor.