Bürgerverein: Weihnachtsbaum für Düssel ist bestellt

66
Ein Stammtischtreffen des Bürgervereins Düssel. Foto: BV Düssel
Ein Stammtischtreffen des Bürgervereins Düssel. Foto: BV Düssel

Wülfrath. Am siebten Stammtisch des laufenden Jahres haben 18 Gäste teilgenommen. Die Veranstaltung sei damit „wieder deutlich besser besucht als im September“ gewesen, so der Bürgervereins Wülfrath-Düssel.

Im Café Pützer traf man sich zum Austausch. Der Vereinsvorsitzende Thomas Kaulfuß ließ zu Beginn die vier Wochen seit dem letzten Stammtisch Revue passieren. „Besonders betroffen gemacht hat die Mitglieder der plötzliche und unerwartete Tod unseres langjährigen und trotz seines Alters sehr aktiven Mitglieds Heinrich-Wilhelm Köhler“.

Die zweite Motorradtour des Bürgervereins Wülfrath-Düssel war mit 17 Teilnehmenden gegenüber sieben in der Frühjahrstour äußerst gut besucht. Thomas Kaulfuß, selbst Mitfahrer: „Bemerkenswert waren zwei Dinge. Erstens: Niemand aus der ersten Fahrt war wieder dabei, mit Ausnahme von zwei Bikern waren es alles ältere Semester, die aus der Presse von der Tour erfahren haben und sich über Mund-zu-Mund-Propaganda gefunden hatten. Daher auch ein großes Dankeschön an die Presse, die immer zuverlässig über unsere Aktivitäten berichtet.“

Die beiden Jüngeren hatten zu Beginn ein wenig Befürchtung, dass die Tour eine Altherrenrunde werden würde. Am Ende fiel das Fazit positiv aus: „Das war eine klasse Tour und klasse organisiert“.

Der Düsseler Weihnachtsbaum ist bestellt und wird laut Bürgerverein am 24. November geschmückt. Und auch leuchten soll die Tanne: 24 Stunden am Tag. „Der Vorstand hatte im Vorfeld beschlossen, wegen der Energiekrise den Baum trotz der Umstellung auf LED-Beleuchtung nur von nachmittags bis abends zu beleuchten. Der langjährige Sponsor der Beleuchtung, ein nicht genannt werden wollendes Gartenbauunternehmen aus Düssel, hat aber zur Bedingung für seine Stromspende eine dauerhafte Beleuchtung gemacht“, teilt der Verein nun mit.

Zudem will man eine kleine Weihnachtsbaumfeier veranstalten. Unklar ist bislang, ist welchem Umfang.

Eine Neuerung gibt es für die Geburtstagskinder, die in den letzten drei Jahren einen runden Geburtstag feiern konnten: Da der Vorstand aufgrund der Corona-Epidemie in den letzten Jahren nur Geburtstagskarten verschickt hatte, werden die „runden Geburtstage“ mit einer Begleitperson zu einem Geburtstags-Kaffeetrinken am 25. November eingeladen. Für Kaffee, Kuchen und Musik zum Mitsingen ist gesorgt.

Auch zum Trinkwasserbrunnen gibt es laut Bürgerverein Neuigkeiten: Der Vorstand ist gegenüber der Stadt initiativ geworden und hat die Verwaltung erneut aufgefordert, einen Trinkwasserbrunnen in Düssel aufzustellen. Der Bürgerverein hat das ursprünglich für seinen Brunnen eingeplante Geld bereits intern so festgelegt, dass er eine mögliche Installation eines Trinkwasserbrunnens in Düssel auch finanziell unterstützen wird. Es soll kein „kein herkömmlicher Trinkwasserspender aufgestellt werden“ soll, sondern ein „echter Brunnen“.