Velbert: Prügelangriff auf 17-Jährigen am Busbahnhof

2061
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/Symbolbild

Velbert. Am Freitagnachmittag ist ein 17-Jähriger am Busbahnhof in der Velberter Innenstadt von mehreren jungen Männern angegriffen worden. Er zog sich Verletzungen im Gesicht und an den Rippen zu.

Der 17-Jährige wartete laut Polizei gegen 17.30 Uhr am ZOB in Velbert auf einen Bus, als er von zwei Männern angesprochen und körperlich angegriffen wurde. Anschließend stoppte am Tatort ein schwarzer Mercedes, aus welchem zwei Männer ausstiegen und ihn ebenfalls körperlich angingen.

„Daraufhin kam noch eine weitere Gruppe von vier bis fünf Personen hinzu, welche den 17-jährigen ebenfalls attackierten“, hieß es. Mit Tritten und Schlägen griffen die Unbekannten an. Letztendlich konnte der 17-Jährige sich befreien und flüchten. Er trug Verletzungen im Gesicht und an den Rippen davon. Des Weiteren wurde seine Brille beschädigt.

Wie die Polizei mitteilt, könnte es zu einer Verwechslung gekommen sein. Die Schläger hätten womöglich den Bruder des 17-Jährigen angreifen wollen. Die Polizei ermittelt.

Zu zwei Tätern liegen Beschreibungen vor:

Erste Person:

  • Männlich
  • ca. 23 Jahre
  • ca. 185 cm
  • kräftige Statur
  • schwarzer 3-Tage-Bart
  • kurze schwarze Haare
  • Tätowierung am rechten Arm (Schriftzug)
  • graue Jogginghose der Marke „Nike“
  • dunkles T-Shirt

Zweite Person:

  • Männlich
  • 17 bis 18 Jahre alt
  • ca. 188 bis 190 cm
  • schlanke Statur
  • schwarze OP-Maske
  • kurze schwarze Haare
  • schwarze Jogginghose
  • schwarzer Pullover

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen oder zur Identität der unbekannten Täter machen können, mögen sich mit der Polizei Velbert, Telefon 02051 946 6110, in Verbindung setzen.