Drogenkriminalität: Mutmaßlicher Dealer in Velbert erwischt

982
Ein Polizeibeamter bei einer Verkehrskontrolle. Foto: Polizei/Symbolbild
Ein Polizeibeamter bei einer Verkehrskontrolle. Foto: Polizei/Symbolbild

Velbert. Polizeibeamte haben am Sonntag einen mutmaßlichen Dealer in Velbert gestellt. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten laut Behörde im Wagen des 20-Jährigen mehr als 20 Druckverschlusstüten, vermutlich mit Marihuana gefüllt, sowie eine größere Menge Bargeld.

„Aufgrund eines vorangegangenen anderen Einsatzes führten Beamtinnen und Beamte gegen 20.45 Uhr eine Fahrzeugkontrolle am Ostumer Weg/Ecke Talstraße durch“, berichtet die Polizei.

Am Steuer des Autos saß der 20-jährige Velberter. Mit ihm im Wagen befanden sich drei weitere junge Männer im Alter von 25, 21 und 18 Jahren.

„Weil die Polizisten starken Cannabis-Geruch wahrnahmen, forderten sie die jungen Männer auf, das Fahrzeug zu verlassen“, so die Polizeibehörde. Die Beamten durchsuchten das Auto und wurden fündig: Sie stellten mehr als 20 Druckverschlusstüten fest, die „vermutlich mit Marihuana gefüllt waren“.

Außerdem fanden die Beamten laut Polizei eine größere Summe Bargeld sowie mehrere Mobiltelefone. „Bei dem 21-jährigen Beifahrer fanden die Beamten ebenfalls eine geringe Menge Marihuana“, hieß es. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren unter anderem wegen illegalen Handels mit Cannabis ein.