Milder Herbst in NRW: Minusgrade im Bergland möglich

22
Herbstlich färbt sich das Laub.
Herbstlich färbt sich das Laub. Foto: Martin Schutt/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Die Woche in Nordrhein-Westfalen startet mit einem milden und größtenteils heiteren Herbstwetter. Zunächst ist nachts nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gebietsweiser Frost in Bodennähe möglich und in der Nacht zu Mittwoch kühlt es im Bergland auf voraussichtlich -1 Grad ab.

Der Montag wird erst sonnig und nachmittags zunehmend bewölkt. Gebietsweise ist auch Regen möglich, so der DWD. Die Temperaturen klettern auf 17 bis 20 Grad und 13 bis 16 Grad in Hochlagen. In der Nacht zu Dienstag kühlt es dann auf 6 bis 2 Grad ab. Der Dienstag und Mittwoch bleiben nach DWD-Angaben niederschlagsfrei und heiter mit Höchsttemperaturen von 14 bis 17 Grad und 11 bis 12 Grad im höheren Bergland.