Ratingen: Polizei fahndet nach Räubern

167
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Zwei bislang unbekannte Männer haben am Samstagabend in Ratingen-West Bargeld geraubt. Zuvor hatten die Tatverdächtigen drei Männer bedroht und einen 49-jährigen Ratinger verletzt.

Zu der Tat kam es laut Polizei in einer Wohnung am Berliner Platz. Dort hielten sich gegen 18 Uhr mehrere Männer auf, darunter die beiden späteren Täter. Es handelte sich um „flüchtige Bekannte der Bewohner, die diesen aber nicht namentlich bekannt waren“.

Bei wurden nach Angaben der Bewohner aggressiv und bedrohten die Hildener im Alter von 27, 31 und 49 Jahren. Die Unbekannten verlangten Bargeld – sie raubten letztendlich mehrere Hundert Euro. Weil der 49-Jährige den Forderungen der beiden Männer nicht nachkam, wurde er geschlagen und so schwer verletzt, dass er von Rettungskräften zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Zu den beiden Tatverdächtigen hat die Polizei Beschreibungen herausgegeben:

Erste Person:

  • männlich
  • ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • ca. 1,80 m groß
  • muskulöse Statur
  • kurze Haare
  • trug einen dunklen Pullover
  • hatte einen schwarz-weißen Rucksack bei sich
  • sprach Russisch
  • wirkte hektisch

Zweite Person:

  • männlich
  • ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • ca. 1,80 m groß
  • muskulöse Statur
  • trug einen dunklen Pullover
  • trug eine weiße Mütze
  • sprach Russisch

Die Männer alarmierten nach dem Angriff die Polizei, die schnell vor Ort war. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nachbereich blieb ohne Erfolg. Daher ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen und fragt: Wer hat die Männer rund um den Tatort am Berliner Platz gesehen oder kann Angaben zu ihrer Identität machen? Die Wache in Ratingen ist jederzeit unter der Nummer 02102 9981 6210 erreichbar.