Essener Philharmonie: Rudolf Buchbinder spielt Beethoven

112
Rudolf Buchbinder gastiert in Essen. Foto: Marco Borggreve
Rudolf Buchbinder gastiert in Essen. Foto: Marco Borggreve

Essen. Im 3. Sinfoniekonzert am Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Oktober, ab 20 Uhr in der Philharmonie Essen (19:30 Uhr Konzerteinführung) interpretiert Rudolf Buchbinder das 5. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven.

Rudolf Buchbinder ist seit vielen Jahrzehnten ein enger künstlerischer Partner der Essener Philharmoniker: 1972 trat der österreichische Pianist erstmalig mit dem Orchester in Essen auf, 2011 sorgte er hier mit einem Beethoven-Marathon für Aufsehen, bei der er alle fünf Klavierkonzerte an einem Tag zur Aufführung brachte. Nun folgt bereits das 20. Gastspiel.

Unter der Leitung von Karl-Heinz Steffens widmen sich die Essener Philharmoniker darüber hinaus Anton Bruckners Sinfonie Nr. 6 A-Dur. Das Konzert am 14. Oktober ist gleichzeitig der Auftakt zur Festwoche „70 Jahre WDR 3 Städtekonzerte“ und wird live im WDR 3 Hörfunk übertragen.

Buchbinder zählt zu den legendären Interpreten unserer Zeit. Die Autorität einer mehr als 60 Jahre währenden Karriere verbindet sich in seinem Klavierspiel auf einzigartige Weise mit Esprit und Spontaneität. Als maßstabsetzend gilt er insbesondere als Interpret der Werke Ludwig van Beethovens. Über 60 Mal führte er die 32 Klaviersonaten auf der ganzen Welt bisher zyklisch auf und entwickelte die Interpretationsgeschichte dieser Werke über Jahrzehnte weiter. Rudolf Buchbinder ist Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker, der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, der Wiener Konzerthausgesellschaft, der Wiener Symphoniker und des Israel Philharmonic Orchestra. Er ist der erste Solist, dem die Sächsische Staatskapelle Dresden die Goldene Ehrennadel verlieh.

Karten sind erhältlich im Ticket-Center der TUP, II. Hagen 2, an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10, telefonisch unter 0201 81 22-200 sowie online unter www.theater-essen.de.