Schockanruf: Ratingerin (87) um fünfstellige Geldsumme gebracht

319
Eine Seniorin erhält einen Anruf. Foto: Polizei/Symbolbild
Eine Seniorin erhält einen Anruf. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Eine 87-Jährige ist am Montagabend von Betrügern um eine fünfstellige Bargeldsumme und hochwertigen Schmuck gebracht worden. Die Kreispolizeibehörde warnt. 

Gegen 17.30 Uhr erhielt die Ratingerin einen Anruf auf ihrem Festnetztelefon. Es meldete sich nach Angaben der Polizei eine Frau mit weinerlicher Stimme, die angeblich die Enkeltochter der Seniorin sei. Die Geschichte der Betrügerin: Ihre Mutter habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht.

„Danach übernahmen weitere Personen die Gesprächsführung, die sich als Polizeibeamtin und Staatsanwalt ausgaben und enormen Druck auf die 87-Jährige ausübten“, so die Kreispolizeibehörde zum Vorgehen der Täter. Die Unbekannten forderten die 87-Jährige auf, eine hohe Kautionssumme zu zahlen, um eine vermeintliche Inhaftierung der angeblichen Tochter abwenden zu können.

Die Seniorin übergab letztendlich an ihrer Wohnung an der Berliner Straße in Ratingen-West gegen 18.30 Uhr einen Schuhkarton mit einer fünfstelligen Summe Bargeld und hochwertigem Schmuck an einen Mann.

Die 87-Jährige bemerkte den Betrug erst am darauffolgenden Tag und erstattete Anzeige bei der Polizei. Zu dem Unbekannten liegt eine Beschreibung vor:

  • männlich
  • ca. 1,60 m bis 1,70 m groß
  • korpulent
  • dunkle Haare
  • trug keine Brille und keinen Bart
  • trug eine dunkle Jacke
  • trug eine dunkle Hose

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur Identität des Abholers und seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Nummer 02102 9981-6210 entgegen.