Mann lebensgefährlich verletzt: Mordkommission ermittelt

11
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle.
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Bocholt (dpa/lnw) – Nachdem ein Mann bei einem Angriff in Bocholt lebensgefährlich verletzt worden ist, ermittelt eine Mordkommission. Der 26-Jährige sei am Mittwochabend mit schweren Verletzungen an seinem Auto stehend auf einem Parkplatz aufgefunden worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag gemeinsam mit. Eine Frau machte demnach vorher über den Notruf Angaben zu einem vermeintlichen Raubüberfall. Rettungskräfte versorgten den Mann vor Ort, bevor er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde.

Dem Leiter der Mordkommission zufolge hatte der 26-Jährige nach ersten Erkenntnissen auf dem Parkplatz im Westmünsterland ein Treffen mit einer Bekannten vereinbart, sei dann aber plötzlich angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Zeugen sind gebeten, sich zu melden.