Betrunkener Unfallfahrer versteckt sich im Kofferraum

17
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Ein betrunkener Unfallfahrer hat versucht, sich in Velbert im Kofferraum vor der Polizei zu verstecken. Der Mann war den Beamten zufolge am Donnerstagabend zunächst mit seinem Auto von einer Straße abgekommen und gegen einen Telefon-Verteilerkasten gefahren. Zeugen beobachteten danach, wie er von der Unfallstelle flüchtete – daher verständigten sie die Polizei.

Diese machte das Fahrzeug zwar bald ausfindig – fanden aber den Fahrer nicht. Das änderte sich den Angaben zufolge allerdings, als sie den Kofferraum öffneten. «Hier hatte der Fahrer versucht, sich vor der Polizei zu verstecken», hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Der 26-Jährige sei nicht nur betrunken gewesen, sondern habe auch unter Drogeneinfluss gestanden. Überdies besaß er keinen Führerschein.