Drei Männer nach Drogenverkauf an Minderjährige in U-Haft

25
Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt.
Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Unna (dpa/lnw) – Weil sie gemeinschaftlich Drogen an Minderjährige in Unna verkauft haben sollen, sind gegen drei Männer Untersuchungshaftbefehle erlassen worden. Im Rahmen einer gezielten Observation hatten Zivilbeamte die Beschuldigten nach dem Verkauf von Betäubungsmitteln an eine 16-Jährige im Stadtpark am Ostring festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die zwei 21 Jahre alten Männer sowie der 22-Jährige seien bereits zuvor kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Im Zuge eines Einsatzes am Mittwoch stellten die Zivilkräfte den Angaben zufolge unter anderem Drogen in geringer Menge, Handys, ein Pfefferspray sowie Bargeld sicher.

Ermittlungen hätten ergeben, dass die drei Tatverdächtigen schon in der Vergangenheit Betäubungsmittel an Minderjährige verkauft haben sollen. Am Donnerstag wurden sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund einer Haftrichterin am Amtsgericht Unna vorgeführt.