Festnahme nach Angriff in Bocholt

32
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Bocholt (dpa/lnw) – Nachdem ein Mann bei einem Angriff in Bocholt lebensgefährlich verletzt worden ist, hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Die beiden 19 und 24 Jahre alten Männer seien dringend verdächtig, dem 26 Jahre alten Opfer auf einem Parkplatz aufgelauert und es mit einem Baseballschläger, Tritten und einer Glasflasche attackiert zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach dem Vorfall am Mittwochabend kam der Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Diese führten dem Polizeibericht zufolge zu den beiden jungen Männern. Das Motiv liegt nach ersten Erkenntnissen im privaten Bereich. Noch am Freitag sollten der 19-Jährige und der 24-Jährige dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Jüngere schwieg demnach vorerst zu den Vorwürfen, der Ältere räumte ein, am Parkplatz gewesen zu sein, bestritt den Angriff aber.

Eine 20-jährige Frau, die laut Polizeibericht vorher zum Schein ein Treffen mit dem Opfer auf dem Parkplatz vereinbart haben soll, wurde vorläufig festgenommen, aber wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.